Klassenzimmer

Jede Klasse hat ihr separates Klassenzimmer / Werkstatt, in welchem jede/r SchülerIn einen Platz mit Werkbank, Schnitzbock und Modellierbock hat.

Hier findet in erster Linie der fachpraktische Unterricht statt.

 

 

 

 

 

Bibliothek

Unsere Bibliothek beinhaltet eine umfangreiche Sammlung von Büchern aus allen Bereichen der Kunst mit Schwerpunkt Bildhauerei. Sie wird stetig vergrößert und ergänzt.

Der Raum wird nicht allein für Bibliothekstunden genutzt, sondern auch für Besprechungen, Vorträge und nicht zuletzt mit Internetanschluss und Beamer auch als Unterrichtsraum.

 

 

 

 

 

 

Medienraum

Hier stehen leistungsfähige Computer und DIN A3 - Scanner, sowie DIN A2 -Drucker für den Unterricht zur Verfügung, die speziell für Medienarbeit in den Bereichen Fotografie, Grafik und Präsentation optimale Voraussetzungen bieten.

 

 

 

 

 

Theorieraum

Dieser Raum wird vor allem für den Unterricht in den Theoriefächern genutzt, unterstützt von Internetanschluss, Beamer und Audioanlage. Die Fächer Kunstgeschichte, Fachtheorie, Fachrechnen, Deutsch, Sozialkunde und Ethik werden hier gelehrt.

Auch Vorträge und Besprechungen, die das Plenum der Schule betreffen finden hier statt.

 

 

Zeichensaal

Auf dem Papier gewinnen die Ideen für Skulpturen ihre erste Form. Das Freihandzeichnen ist wichtigste Grundlage für den ersten Schritt von Vorstellung zu Darstellung. Naturstudien (Portrait, Akt, Tier- und Pflanzenstudien) schulen den Blick für Formen und Details. 

Doch nicht allein Papier stellt das Medium für Zeichnungen, vielmehr werden unterschiedlichste Materialien verwendet und ausprobiert.

So ist Zeichnung und grafische Gestaltung nicht bloße Vorstufe für Skulpturarbeit, sondern bildet eine selbständige Kunstform.

 

 

 

 

 

Druckwerkstatt

Ein gut ausgestatteter Raum für manuelle Drucktechniken ist nicht nur Grundlage für einen fundierten Unterricht im Wahlfach Grafik, sondern auch eine gute Ergänzung zum Zeichenunterricht.

Es steht den Schülern eine gute Ausstattung für Siebdruck, Radierung und Holzschnitt zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

Fotolabor

Die Schule besitzt ein voll ausgestattetes schwarz-weiß-Labor für analoge Fotografie. Parallel zur digitalen Fotoarbeit und Bildbearbeitung am Computer (im Medienraum) lernt man im s/w-Labor den Umgang mit analogen Fotomaterialien als Grundlage für die Präsentation von Kunstwerken, vor allem aber auch als eigenständige Kunstform kennen.

 

 

 

 

 

 

 

Schreinerei

Im ersten Schuljahr erhalten die SchülerInnen zusätzlich zur Bildhauerei eine solide Grundausbildung in den wichtigsten Fertigkeiten des Schreinerns, speziell solche, die auch für die Arbeit als Holzbildhauer von grundlegender Bedeutung sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

Drechselraum

Eine weitere Erfahrung im Umgang mit dem Material Holz ist das Erlernen des Drechselns.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maschinenraum

Für alle maschinellen Arbeiten zur Vorbereitung des Holzes steht der Maschinenraum zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

Gipsraum

Hier werden die Abgüsse in unterschiedlichen Materialien angefertigt: Gips, Beton, Keramik, Polyester, Silikon, etc.

 

 

 

 

 

 

Modellierraum

Modellieren gehört zu den Grundlagen des bildhauerischen Arbeitens.  Hier entstehen Entwürfe, plastische Skizzen und Modelle.

Eine wichtige Grundlage ist die Naturstudie, im Zeichnen, wie im plastischen Gestalten. Neben (menschlichem) Portrait und Akt ist auch die Tierstudie unerlässlich. Dazu holen wir uns Tiere als Modell ins Klassenzimmer / den Modellierraum.

 

 

 

 

 

 

 

 

"Freiluftatelier"

Größere Tiere wie Pferd, Esel, Ziege, werden nach Möglichkeit  (wetterbedingt) unter freiem Himmel in unserem Schulgarten modelliert. 

 

 

 

Platz für Steinbearbeitung

Stein - eines der ältesten und ursprünglichsten Materialien des Bildhauers. Im Wahlfach Steinbearbeitung bekommen die SchülerInnen neben den wichtigsten Grundfertigkeiten des Steinbehauens vor allem auch ein Gefühl für das Material Stein: Im Laufe eines Bildhauerlebens wird Stein immer wieder zum Thema. Deshalb vermittelt zusätzlich zur praktischen Arbeit dieser Unterricht im theoretischen Abschnitt auch einen fundierten Einblick in die Welt des Steinbearbeitens, der Steinindustrie und der Geologie. 

 

 

 

 

 

 

Präsentationsraum

Zusätzlich zum neuen Ausstellungspavillon haben wir im Haus einen Präsentationsraum, welcher in erster Linie für Wettbewerbsarbeiten genutzt wird. Hier werden die regelmäßig abgehaltenen Wettbewerbe juriert, in Gesprächsrunden diskutiert und anschließend präsentiert.

 

 

 

 

 

 

Aufenthaltsraum / Küche

Und nicht zuletzt das leibliche Wohl: Der Aufenthaltsraum mit Einbauküche bietet die Möglichkeit, in der Mittagspause gemeinsam etwas zu kochen.

Auch zur Vorbereitung diverser Schulfeste ist hier immer wieder das "Organisationszentrum".